Das Wetter und Klima auf La Gomera

Das Wetter und Klima von La Gomera ist ein typisches Beispiel einer Kanaren Insel. Im Nordosten und Zentrum feucht mit reichlich Niederschlägen und im Süden und Südwesten trocken. Ein wichtiges Relikt welches auf der Insel überdauert hat ist der ausgedehnte Lorbeerwald im Zentrum der von entsprechend hohen Niederschlägen abhängt. Der Vorteil ist aber auch das die dichte Vegetation das Wasser sehr gut speichert. Auf Gomera gibt es deshalb auch noch viele Quellen und auch ein paar kleine Bäche die das ganze Jahr über fließen.

Wettervorhersage von La Gomera

La Gomera ist eine fast runde Insel mit einige Wetterunterschieden der verschiedenen Gemeinden
Hier geht es zur Seite mit den Wettervorhersagen der Gemeinden von La Gomera.

Lorbeerwald im Zentrum von La Gomera

La Gomera ist von der Form her ähnlich wie Gran Canaria, mehr oder weniger rund mit dem höchsten Punkt im Zentrum. Von dort laufen tief eingeschnittene Barrancos in alle Himmelsrichtungen.

In den regenarmen Gebieten im Süden und Westen hat auch schon der Tourismus seit einiger Zeit Einzug gehalten. Die Urlauber suchen das trockene Klima ohne grosse Regenfälle für ihren Urlaub.

Passatwolken Gomera und Teneriffa

Im Norden und im Zentrum halten sich vor allem die Wanderer auf. Schon seit Jahrzehnten ist La Gomera als Wanderinsel bekannt. Das beste Wetter ist im Februar bis April obwohl man auf der Insel das ganze Jahr über gut wandern kann. Durch den kühlenden Lorbeerwald ist das Wetter auch im Sommer für Wanderungen geeignet.